Vereinshintergrund

Vereinshintergrund
Die Idee zur Gründung des Vereins kam dem Berliner Allgemeinmediziner Dipl. Med. Uwe Berndt, nachdem seine Patienten immer wieder aufgrund von ständigen Neuerungen im Gesundheitssystem Bedenken äußerten, ob eine gute medizinische Versorgung zukünftig noch gewährleistet werden könnte. Dipl. Med. Berndt schilderte seine Eindrücke einigen Kollegen und diskutierte die aktuelle Situation. Die Ärzte fassten den Entschluss, dass es mit gemeinsamen Kräften nach wie vor möglich ist, im Rahmen der Vorgaben der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung, die Therapiefreiheit des Arztes zu erhalten.
Wichtig war ihnen besonders das Wohl der Patienten. Für sie war klar, dass Wege gefunden werden müssen, um die uneingeschränkte medizinische Arbeit der Ärzte gewährleisten zu können ohne den Arzt rechtlichen Probleme auszusetzen. Die Versorgung des Patienten sollte weiterhin oberste Priorität haben. Gemeinsam mit Kollegen, interessierten Patienten und Sachkundigen wurde deshalb im Frühjahr 2006 der Verein Therapiefreiheit für Ärzte e.V. ins Leben gerufen und damit eine Basis geschaffen, auf der Ärzte im Kollektiv und mit allen Mitteln versuchen, die Therapiefreiheit zu gewährleisten.

Vereinsziele

Im Mittelpunkt unseres Handels steht sowohl das Wohl des Patienten als auch die Entlastung des Arztes. Mit unseren Zielen versuchen wir dabei alle Beteiligten im Gesundheitssystem zu berücksichtigen.

Für Therapiefreiheit

Ziel des Vereins ist es, die Therapiefreiheit im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben zu erhalten und für das Wohl des Patienten eine zeitgemäße und effektive Versorgung zu sichern. Patienten und Ärzte sollen so im gleichen Maße profitieren: Therapiefreiheit für Ärzte zu schaffen ist gleichbedeutend mit Behandlungsvorteilen für den Patienten.

Stärkung des Arzt-Patientenverhältnisses

Wir wollen auch für Patienten Ansprechpartner sein, die sich durch die häufigen Änderungen im Gesundheitswesen verunsichert fühlen und somit das Vertrauen in die ärztliche Behandlung festigen. Durch den ständigen Austausch zwischen den Vereinsmitgliedern soll das Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient gestärkt und die Kommunikation verbessert werden.

Kostentransparente und unbürokratische Therapie

Unsere Mitglieder wollen gemeinsam Wege finden und Ideen entwickeln, wie dem Patienten im Rahmen von gesetzlichen Vorgaben eine intensive und kostensparende Therapie zu Gute kommen kann, ohne mit Recht und Gesetz in Konflikt zu geraten - denn auch der Arzt nimmt gelegentlich erhebliches Risiko auf sich.

Vorstand

“Liebe Freunde des Vereins,
seit fast zehn Jahren leistet unser Verein tagtäglich wertvolle Arbeit im Kampf für die Therapiefreit der Ärzte und die bestmögliche Versorgung unserer Patienten. Die Ziele des Vereins sprechen vielen Ärzten und Patienten aus dem Herzen. Deshalb steigt unser Netzwerk an Interessierten stetig an. Wir möchten den Mitgliedern einen Anlaufpunkt zu geben, bei dem sie Probleme, Ideen und Erfahrungen miteinander austauschen können, um so gemeinsam innovative Wege zu beschreiten und die Therapiefreiheit der Ärzte zu erhalten - zum Wohl des Patienten und zur Zufriedenheit der Ärzte.

Machen Sie doch auch mit! Ich würde mich freuen.

Ihr

Unterschrift
Dipl.-Med. Uwe Berndt

Vorsitzender: Dipl.-Med. Uwe Berndt
Herr Dipl. Med. Uwe Berndt arbeitet seit vielen Jahren als Allgemeinmediziner in einer Gemeinschaftspraxis in Berlin-Tempelhof. In seiner Praxis setzt er vor allem auf Therapien, die auf Basis seiner medizinisch-therapeutischen Kompetenz individuell auf den Patienten zugeschnitten sind und zur Förderung der Gesundheit des Patienten beitragen.