Regressgefahr für Ärzte – Ein Beispiel aus der Praxis 11.08.2015

TFFilmicon
Der Westdeutsche Rundfunk berichtete zuletzt über einen Fall aus Bergneustadt. Die Hausarztpraxis von Stefanus Paas musste aufgegeben werden, weil die hohen Regressforderungen eine Fortführung nicht mehr zuließen. Auch die aktuellen Gesetzesänderungen werden dies kaum ändern. Dabei hatte Dr. Paas nur das Wohle der Patienten im Blick.




Der Therapiefreiheit für Äzte e.V. setzt sich bereits seit rund zehn Jahren für Ärzte ein, die mit ähnlichen Forderungen wie Dr. Paas konfrontiert werden. Wir leisten nicht nur wertvolle Informationsarbeit, sondern helfen auch in der bürokratischen Arbeit mit Krankenkassen und Kassenärztlichen Vereinigungen. Darüber hinaus schützen wir mit unserem auf Ärzte zugeschnittenen und durch den Verein geförderten Regressschutz Plus auch vor Regressen.

Mehr Informationen über unsere Arbeit finden Sie auf unserer Website.